04.12 - 06.12.2014 / Köln

Klicken Sie hier, um das Hauptprogramm herunterzuladen.

Hauptprogramm

Klicken Sie hier, um direkt zu Online-Evaluation zu gelangen!

Online-Evaluation

Klicken Sie hier, um den Programmplaner zu öffnen!

Programmplaner

Grusswort der Tagungsleitung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Schwerpunktthema der 22. Jahrestagung unserer Gesellschaft haben wir „Schlaf und Rhythmus“ gewählt.

Unter diesem Thema möchten wir zum einen ein wissenschaftliches Update mit Schwerpunkt Chronobiologie geben und zum anderen diverse gesellschaftliche Gegebenheiten beleuchten, die schlafmedizinisch relevant sind, weil sie die zirkadiane Rhythmik des Menschen beeinträchtigen.

Die Ergebnisse unserer Diskussionen werden hoffentlich dazu beitragen, chronobiologische Aspekte besser in den Lebens- und Arbeitsrhythmus der Menschen einzubeziehen und damit einen gesundheitsfördernden und im Hinblick auf die schlafbezogenen Erkrankungen einen präventiven Einfluss haben.

Dr. med.
Alfred Wiater
Priv.-Doz. Dr. med.
Wolfgang Galetke
Prof. Dr. med.
Winfried J. Randerath

In insgesamt 23 themenbezogenen Symposien, fünf Sitzungen mit freien Vorträgen und acht Postersitzungen, werden umfänglich die aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse auch aus den übrigen Bereichen schlafmedizinischer Forschung vorgetragen und diskutiert. Dabei werden die fächerübergreifenden Fragestellungen der Schlafmedizin in besonderem Ausmaß berücksichtigt. Nur im intensiven interdisziplinären Austausch ist die Diagnostik und Behandlung von Menschen mit schlafbezogenen Erkrankungen vollumfänglich und nachhaltig gewährleistet. Dem ist die DGSM in besonderem Maße verpflichtet. Somit freuen wir uns wiederum Kollegen aus der Neurologie, der Pneumologie, der Psychologie und Psychiatrie, der Verkehrs- und Arbeitsmedizin sowie in diesem Jahr erstmalig der Gynäkologie zu speziellen Joint-Symposien begrüßen zu können.

Für die niedergelassenen Kollegen – insbesondere Hausärzte und Allgemeinmediziner, die oft als erste von Patienten mit Schlafstörungen aufgesucht werden – bieten wir das bewährte Kolleg Schlafmedizin in vier Sitzungen zur Fortbildung an.

Ebenfalls bewährt hat sich das in die Jahrestagung eingebundene Patientenforum, welches in diesem Jahr zum Thema „Schlafprobleme bei Groß und Klein“ stattfindet und sicherlich, wie in den Vorjahren, für eine erneut sehr angeregte und spannende Diskussion mit Patienten, Angehörigen und Interessierten führt. Hier sind auch die Patienten-Selbsthilfegruppen sehr engagiert und wichtige und willkommene Ansprechpartner.

Mit Köln als Tagungsort laden wir Sie zur DGSM-Jahrestagung in eine Stadt ein, die für ihr kulturelles und architektonisches Erbe bekannt ist, die sich aber auch einen Namen als Wirtschafts-, Medien- und Kulturmetropole gemacht hat. In der Domstadt erleben Sie Großstadtflair gepaart mit der urtümlichen rheinischen Lebensart. Genießen Sie die einmalige Atmosphäre der Rheinmetropole im Advent und bummeln Sie als Ausklang eines erfolgreichen Kongresstages über einen der wunderschönen Weihnachtsmärkte!

Wir laden Sie vom 4. bis 6. Dezember 2014 ganz herzlich nach Köln am Rhein ein und wünschen Ihnen schon heute unvergessliche Kongresstage!

Ihre

Dr. med. Alfred Wiater,
Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Galetke und
Prof. Dr. med. Winfried J. Randerath